Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

Artikel 1. Anwendbarkeit

Allen Angeboten, Bestellungen und Vereinbarungen von Fire-art liegen diese Allgemeinen Lieferbedingungen (nachfolgend AGB genannt) zugrunde. Mit der Erteilung einer Bestellung oder der Annahme eines Angebots akzeptieren Sie die Anwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Von den Bestimmungen dieser Bedingungen kann nur nach schriftlicher Mitteilung oder schriftlicher Zustimmung von Fire-art abgewichen werden, wobei die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang in Kraft bleiben. Alle Rechte und Ansprüche, wie sie in diesen Bedingungen und in allen weiteren Vereinbarungen zu Gunsten von Fire-art festgelegt sind, werden ebenfalls zugunsten von Vermittlern und anderen von uns beauftragten Dritten vereinbart.

Artikel 2. Preise und Zahlungen

Die angegebenen Preise für die angebotenen Produkte und Dienstleistungen sind in Euro, inklusive Mehrwertsteuer und ohne Versandkosten, Steuern und sonstige Abgaben, sofern nicht anders angegeben oder schriftlich vereinbart. Die Bestellung des Kunden wird nach Zahlungseingang bei Fire-art ausgeliefert. Wenn der Kunde die Produkte selbst bei Fire-art abholt, kann die Zahlung in bar erfolgen. Produkte werden von Fire-art immer erst nach vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrages geliefert. Zahlungen sind im Voraus zu leisten, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Geht die Zahlung nicht innerhalb der vereinbarten Frist ein, wird eine Zahlungserinnerung verschickt. Wird nicht rechtzeitig darauf reagiert, wird die Zahlung zur Abholung übergeben. Alle hierdurch entstehenden Mehrkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Artikel 3. Angebote/Vereinbarungen

Alle unsere Angebote sind unverbindlich und wir behalten uns das Recht vor, die Preise zu ändern. Ein Vertrag kommt erst nach Annahme der Bestellung durch Fire-art zustande. fire-art ist berechtigt, Bestellungen abzulehnen oder bestimmte Bedingungen an die Lieferung zu knüpfen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist. Sollte eine Bestellung von Fire-art nicht angenommen werden, wird Fire-art Sie innerhalb kurzer Zeit nach Eingang der Bestellung informieren.

Artikel 4. Lieferung

Die von Fire-art angegebenen Lieferzeiten sind immer annähernd. Fire-art haftet nicht für die Folgen einer Überschreitung der Lieferzeit und berechtigt den Kunden nicht zum Schadenersatz. Wenn die bestellten Produkte nicht innerhalb von 30 Tagen geliefert werden, haben sowohl der Kunde als auch Fire-art das Recht, den Kaufvertrag schriftlich aufzulösen, in dem beide Parteien von ihren Verpflichtungen gegenüber einander um diesen Teil der Bestellung befreit werden. Bereits geleistete Zahlungen des Kunden werden von Fire-art zurückerstattet.  Die Lieferzeit beginnt mit dem Eingang der Bestellung bei Fire-art und alle für die Ausführung oder Lieferung notwendigen Daten sind im Besitz von Fire-art. Die Lieferung der Produkte erfolgt an dem Ort und zu dem Zeitpunkt, an dem die Ware versandbereit ist. Fire-art ist berechtigt, die Lieferung der Ware in Teilen zu erfüllen. Kündigt der Kunde diese Vereinbarung nach Abschluss dieser Vereinbarung, trägt er alle Kosten, die Fire-art im Zusammenhang mit der Bestellung entstehen. Dazu gehören alle Verwaltungskosten, Zollkosten, Transportkosten sowie alle anderen möglichen Kosten, die mit der Abwicklung dieses Auftrags verbunden sind. Die bei Fire-art bestellte Ware wird pro Kunde speziell bestellt und in dieser Menge geliefert und kann daher nicht zurückgegeben werden.

 

Artikel 5. Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an den gelieferten Produkten geht erst über, wenn der Kunde alles bezahlt hat, was er Fire-art im Rahmen einer Vereinbarung schuldet. Die Gefahr für die Produkte geht bereits mit der Lieferung auf den Käufer über.

Artikel 6. Reklamationen und Haftung

Der Kunde ist verpflichtet zu prüfen, ob die Produkte zum Zeitpunkt der Lieferung dem Vertrag entsprechen. Ist dies nicht der Fall, so hat der Kunde dies Fire-art so schnell wie möglich schriftlich unter info@fire-art.eu mitzuteilen, und zwar innerhalb von sieben Tagen nach Lieferung der Ware, zumindest nachdem dies nach vernünftiger Einschätzung möglich war. Wenn ein Produkt einen Defekt aufweist, entscheidet der Hersteller/Importeur, ob das Produkt repariert oder ersetzt wird. Ist es plausibel, dass der Mangel auf Kosten und Gefahr des Kunden entstanden ist, wird Fire-art das Produkt in gleichem Zustand oder auf Rechnung des Kunden zurücksenden. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden. Die von Fire-art gelieferten Produkte unterliegen der Herstellergarantie gemäß den vom jeweiligen Hersteller angegebenen Bedingungen von 5 Jahren.

Artikel 7. Geistige und gewerbliche Schutzrechte

Der Kunde hat alle geistigen und gewerblichen Schutzrechte, die für die von Fire-art gelieferten Waren gelten, uneingeschränkt und vorbehaltlos zu respektieren.

Artikel 8. Bestellungen/Kommunikation

Fire-art haftet nicht für Missverständnisse, Verstümmelungen, Verzögerungen oder unsachgemäße Übermittlung von Bestelldaten und Mitteilungen infolge der Nutzung des Internets oder sonstiger Kommunikationsmittel im Verkehr zwischen dem Kunden und Fire-art oder zwischen Fire-art und Dritten, soweit dies das Verhältnis zwischen dem Kunden und Fire-art betrifft, sofern und soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens Fire-art vorliegt.

Artikel 9. Persönliche Daten

Die persönlichen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden stets sorgfältig und vertraulich gemäß dem Datenschutzgesetz behandelt…. Alle durch Fire-art erhaltenen persönlichen oder Firmendaten werden von uns ausschließlich für administrative Zwecke wie Rechnungen und Newsletter verwendet. Keine dieser Daten werden an Dritte weitergegeben oder verkauft, die nicht mit Fire-art verbunden sind.

Artikel 10. Höhere Gewalt

Unbeschadet der anderen Rechte, die Fire-art im Falle höherer Gewalt zustehen, hat Fire-art das Recht, nach eigenem Ermessen die Ausführung des Auftrags des Kunden auszusetzen oder den Vertrag ohne gerichtliche Intervention aufzulösen, indem sie den Kunden hiervon schriftlich in Kenntnis setzt und ohne dass Fire-art zur Zahlung einer Entschädigung verpflichtet ist, es sei denn, dies wäre nach den Maßstäben der Angemessenheit und Fairness unter den gegebenen Umständen unzumutbar. Unter höherer Gewalt ist jeder Mangel zu verstehen, der nicht auf Fire-art zurückzuführen ist, weil er nicht auf sein Verschulden zurückzuführen ist und aufgrund von Gesetz, Rechtshandlung oder allgemein anerkannten Normen nicht auf seine Rechnung geht.

Artikel 11. Sonstiges

Wenn der Kunde Fire-art schriftlich eine Adresse angibt, ist Fire-art berechtigt, alle Bestellungen an diese Adresse zu senden, es sei denn, der Kunde teilt Fire-art schriftlich eine andere Adresse mit, an die die Bestellungen des Kunden gesendet werden sollen. Wenn Fire-art für einen kurzen oder längeren Zeitraum stillschweigend von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen kann oder nicht, berührt dies nicht sein Recht, die sofortige und strikte Einhaltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verlangen. Der Kunde kann niemals ein Recht mit der Begründung geltend machen, dass Fire-art diese AGB flexibel anwendet. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine andere Vereinbarung mit Fire-art im Widerspruch zu einer anwendbaren gesetzlichen Vorschrift stehen, erlischt die betreffende Bestimmung und wird durch eine neue vergleichbare Bestimmung ersetzt, die von Fire-art festzulegen ist und gesetzlich zulässig ist. Fire-art ist berechtigt, sich bei der Ausführung der Bestellung(en) des Kunden Dritter zu bedienen. Produkte können von den Abbildungen und / oder Beschreibungen auf der Website www.fire-art.eu abweichen. Fire-art haftet nicht für diese Abweichungen.

Artikel 12. Anwendbares Recht und zuständiges Gericht

Alle Rechte, Pflichten, Angebote, Bestellungen und Vereinbarungen, auf die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung finden, unterliegen ausschließlich dem niederländischen Recht. Alle Streitigkeiten zwischen den Parteien werden ausschließlich dem zuständigen Gericht in den Niederlanden vorgelegt.